(Source: hoodniggashit, via paradieswaerts)

lamaschingonaa:

in-the-midst-of-winter:

Our borders are off limits to people, but not our markets.

Capitalism: where goods can cross international boundaries without restriction, but the people who make those goods in unlivable conditions can’t.

(via ohcaptainmeincaptain)

givemeareason-tostartagain:

so tiefe leidenschaft kann keine sünde sein.

givemeareason-tostartagain:

so tiefe leidenschaft kann keine sünde sein.

(via anditwasyourheartontheline)

ephe:

Mies van der Rohe’s design for the Barcelona Pavilion became an icon for its simplistic structure combined with exotic materials—like marbleized onyx. The veneer was a bold statement in materiality that made Mies’ famous pavilion stand out from other concrete-clad buildings of the nascent modernist movement, and has provided inspiration for Wiel Arets Architects’ recently completed Allianz Headquarters in Zürich.

ephe:

Mies van der Rohe’s design for the Barcelona Pavilion became an icon for its simplistic structure combined with exotic materials—like marbleized onyx. The veneer was a bold statement in materiality that made Mies’ famous pavilion stand out from other concrete-clad buildings of the nascent modernist movement, and has provided inspiration for Wiel Arets Architects’ recently completed Allianz Headquarters in Zürich.

(Source: architizer)

(Source: itsapowertrip, via andro-boi)

antediluviancurrent:

Abandoned 1968 Futuro House, Pennsylvania

antediluviancurrent:

Abandoned 1968 Futuro House, Pennsylvania

(via rul)

ittybittynymphette:

I’m a gentle fragile forest creature so don’t ever yell at me you fucking fuck or I’ll eat you.

(Source: chaserofstarlight, via nothingelsefills)

(Source: tnvaught, via grompfus)

oopsle:

Full of hearts 
- Geoge Rafa
2014

oopsle:

Full of hearts 

- Geoge Rafa

2014

(Source: firction, via grompfus)

eigentlich wollte ich mich bei dir bedanken. dafür, dass ich all das hinderliche und ungesunde in meinem leben größtenteils aufgegeben habe. bis mir auffiel, dass das alles mein verdienst und meine entscheidung war. nichts vernebelt mir mehr die sinne, und sogar alkohol habe ich vorerst aufgegeben. eben weil ich mich meistens wegen dir betrunken habe. im endeffekt hast du das nie mitbekommen und wenn, dann wäre es dir egal.

es geht langsam voran, immer in kleinen schritten aber so soll es sein, ich mach die dinge für die ich früher keine zeit oder keinen elan hatte, ich mache wieder musik, gehe arbeiten, spraye, schreibe, gehe manchmal abends noch spazieren.
das habe ich alles alleine geschafft.

all das toxische muss weg, weil ich ein besserer mensch werden will- für mich. du hast mir das gefühl vermittelt, der größte idiot auf erden zu sein. solche menschen haben keinen platz mehr in meinem leben verdient.